Städtische Katholische Grundschule Kornelimünster

KGS Kornelimünster *Abteigarten 15 * 52076 Aachen * Tel. 02408/2206 * Fax: 02408/ 921278 * Mail: kgs.kornelimuenster@mail.aachen.de

Home       Leitbild       Wir über uns       Schulleben       Termine       SpielRaum-Betreuung       Galerie       Umbau       Infos für Schulneulinge
Förderverein       Kontakt       Datenschutzerklärung

In diesem Jahr fand an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema “ Wir entdecken die Welt “ statt.
Die Kinder der Schule wählten ein Thema aus, an dem sie eine Woche lang intensiv arbeiteten. Zum Abschluss der Woche fand
eine Präsentation der Arbeitsergebnisse für die Kinder und Eltern statt.

Kommt mit auf Weltreise
Am Montag haben wir Globen gebastelt. Danach haben wir verschiedenen
Arten von Begrüßungen in der Welt gelernt und ausprobiert. Am Dienstaghaben wir über Afrika und die Inuit gesprochen.
In der dritten und vierten Stunde sind wir in den Wald gegangen und haben Tipis und Laubhütten gebaut.
Mittwoch hat die Gruppe Weltreise Spielzeuge aus Müll gebastelt. In der dritten und vierten Stunde haben wir etwas über das
Leben der Kinder aus anderen Länder gelernt. Am Donnerstag haben wir ein Funkspiel gespielt und das Projekt weiterbearbeitet.
Freitag beendeten wir das Projekt und stellten es euch vor.

Indianer
In unserer Gruppe waren Kinder aus der ersten und der zweiten Klasse. Wir haben Geschichten über das Leben der Indianer
gehört und erfahren, woher ihr Name kommt. Mauritz aus der vierten Klasse hat uns gezeigt, wie die Indianer mit einem Bogen
geschossen haben. Das haben wir auch ausprobiert. Die Indianer haben damit Bisons gejagt, um zu überleben.
Außerdem haben wir Indianerspiele ausprobiert. Das war sehr lustig! Gebastelt haben wir in der Projektwoche ein Indianerbeil
(Tomahawk), einen Traumfänger und eine Indianerlandschaft mit Tipi.

China
Im Projekt China haben wir viele tolle Sachen gemacht. Wir haben z.B. Schriftzeichen kennen gelernt, das war sehr schwierig!
In China gab es mal eine Terrakotta-Armee, die haben wir nachgebaut - ganz aus Ton. Mit Modellierstäbchen haben wir noch
schöne Muster in unsere Figuren geritzt. Mit unseren selbst gebackenen Glückskeksen haben wir jedem Kind eine große Freude
gemacht. Sie waren auch sehr lecker. Wir haben chinesische Zen-Gärten gebastelt. Dazu haben wir Sand in einen Kartondeckel
getan. Dann haben wir ihn mit Wellenlinien verziert und Grasbüchel, Steine und kleine Blümchen hineingelegt.
Alle sind sehr schön geworden! Auch das Tangram-Spiel und das Origami-Falten hat Spaß gemacht!

Brücken

Im Projekt haben wir gelernt, dass es verschiedene Brücken gibt.
Dies sind zum Beispiel
- Bogenbrücken
- Balkenbrücken
- Hängebrücken
-Schrägseilbrücken
-Fachwerkbrücken
Die Brücken können aus Metall, Eisen, Beton, Holz, Lehm, Seil oder Pflastersteinen gebaut sein.
Mit kleinen Holzsteinen haben wir Brücken gebaut und auf ihre Stabilität getestet.
Jeder hat ein Brückenheft angelegt. Wir haben Brücken in der Nähe besichtigt. Wenn wir jetzt eine Brücke sehen, wissen wir
Bescheid.
Brücken muss man mit mehreren zusammen bauen, in der Klasse und auch in der Wirklichkeit, das konnte man in einem Film sehen
und selbst ausprobieren.
Wir wissen jetzt, dass Teamarbeit wichtig ist und hatten alle Spaß an unserem Thema.

Australien
Wir haben uns mit dem Thema Australien beschäftigt. Man muss 24 Stunden fliegen, um dahin zu kommen.
In Australien ist es schon Abend, wenn es bei uns erst Morgen ist. Australien ist riesig! Es ist 21 -mal so groß wie Deutschland.
In Australien gibt es witzige Tiere. Der Kookaburra macht Geräusche, die sich wie ein Lachen anhören.
Wir haben über ihn ein Lied gelernt. Wir haben einen Film über Koalas angeschaut. Sie sind so süß!
Neugeborene Koalas wiegen nur etwa ein Gramm und bleiben sieben Monate im Beutel ihrer Mutter. Koalas fressen nichts
anderes als Eukalyptusblätter. In Australien passieren oft Unfälle mit Kängurus. Es gibt viele gelbe Schilder, dass man gut
aufpassen soll. Vor der Küste ist ein riesiges Korallenriff. Man kann es vom Weltall aus sehen! Wir haben uns kleine Riffe im
Schuhkarton gebaut. Die Korallen haben wir aus Pfeifenputzern gemacht. In Australien gibt es auch Ureinwohner.
Sie heißen Aborigines. Wir haben uns Musik angehört und Klangstäbe angemalt und ausprobiert.
Zum Jagen hatten sie früher Bumerangs. Wir haben Bumerangs aus Pappe gebastelt und sie auf dem Schulhof fliegen lassen.
Gemalt haben wir auch wie die Aborigines.
Uns hat die Woche viel Spaß gemacht!

Afrika
Die Projektwoche hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir haben aus Tontöpfen afrikanische Trommeln gebastelt und sie mit
Federn, Bändern und Perlen geschmückt. Und wir haben Rasseln hergestellt. Uns hat besonders viel Spaß gemacht, dass wir
einen afrikanischen Tanz getanzt haben. Und wir haben viele Lieder auf Swahili gesungen und dazu getrommelt.
Wir haben afrikanisch gekocht mit Kochbananen und afrikanischem Gemüse. Wir haben etwas über die Massai gelernt und
Massaischmuck gebastelt.

Japan
Im Projekt: „Wir entdecken Japan“ haben wir mit Frau Krützen, die eine echte Janpanerin ist, ein japanisches Frühlingslied
kennengelernt und gesungen. Danach haben wir mit ihr japanische Nudeln gekocht und mit Stäbchen gegessen.
Wir waren alle sehr erstaunt, als sie uns erklärte, dass man in Japan diese Nudeln mit Eiswürfeln isst. Ein paar Kinder haben
gerufen: „Dann friert einem doch der Mund zu!“ Aber Frau Krützen beruhigte die Kinder und sagte: „Man isst sie doch nur im
Sommer auf diese Weise.“
Am nächsten Tag haben wir Bilder von japanischen Schriftzeichen gemalt. Anschließend ist die ganze Gruppe ins
Origami-Frösche-Faltfieber verfallen und wir haben Unzählige davon gefaltet. Wir haben sogar kleine Wettbewerbe
veranstaltet. Es ging darum, ob ein Frosch höher, weiter oder den besten Stunt machte.
Außerdem haben wir im Projekt noch ein bisschen japanisch sprechen und zählen gelernt und uns mit japanischen Zügen
beschäftigt. Wir sammelten viele Informationen zu Japan und stellten sie der Gruppe vor.
Danach lernten wir Sushi kennen und alle Kinder durften probieren.
Dann war endlich der große Tag der Ausstellung da. Wir waren alle ganz aufgeregt, denn wir hatten kleine Plakate
zu z.B. den Themen : japanische Kultur, Kleidung, Samurai, Origami, japanisches Essen und Wohnen, der Berg Fuji, die Schule
und die japanische Sprache vorbereitet und viel gebastelt...
Allgemein fanden wir das Thema „Japan“ gut! Ein großes Dankeschön an Frau Krützen, Frau Schaffrath und Frau Vollrath
von uns allen.

Frankreich
In unserem Projekt haben wir viele verschiedene Sachen gemacht. Wir haben viele französische Wörter gelernt,
zum Beispiel die Zahlen bis 12. Außerdem haben wir französische Lieder gesungen zum Beispiel über die Farben und
französische Spiele gespielt. Am meisten Spaß hat das Boules spielen gemacht.
Wir haben auch Lavendelseife selbst gemacht, Eiffeltürme gebastelt und Papierseerosen gemacht, die im Wasser aufgingen.
Die 4-Klässler mussten Plakate schreiben über Frankreich allgemein, über den Eiffelturm und über Claude Monet,
das war ein berühmter französischer Maler.
An einem Tag hat Frau Depoutot uns Baguette und französischen Käse mitgebracht, das war sehr lecker.
Und am nächsten Tag haben wir Crêpes gemacht und gegessen. Frau Depoutot hat die Crêpes in die Luft geworfen, um sie
umzudrehen.
Die Projektwoche war toll und hat viel Spaß gemacht.


ENGLISH AROUND THE WORLD
In the project „English around the World“ we spoke about the countries, where the people speek English.
We designed posters about the different countries and sang songs. We played lots of games for learning new vocabulary
and we made an English breakfast and American burgers. We read books (The snail and the whale -The Gruffalo) and drew
pictures to The snail and the whale. In art we made skulptures in the style of Keith Haring. And on Friday was the
presentation of all the projects. That was the project-week in English.
Mir hat die Projektwoche sehr gut gefallen und ich fand das typisch englische Essen sehr gut.
Englische Bräuche, Gerichte und anderes nur weiterempfehlen.

Impressum