Städtische Katholische Grundschule Kornelimünster

KGS Kornelimünster *Abteigarten 15 * 52076 Aachen * Tel. 02408/2206 * Fax: 02408/ 921278 * Mail: kgs.kornelimuenster@mail.aachen.de

Home       Leitbild       Wir über uns       Schulleben       Termine       SpielRaum-Betreuung       Galerie       Umbau       Infos für Schulneulinge
Förderverein       Kontakt       Datenschutzerklärung

Schulbibliothek

Individuelle Unterstützung
einzelner Schüler (Indella)

Schulgarten

Fußball AG

Chor
Jahreszeitensingen

Projektwochen

Zertifizierung
zur Nationalpark
Eifel Schule

Feste und Höhepunkte

Zuammenarbeit mit der
Kirchengemeinde

Karneval

Gesund macht Schule

Mobilitätserziehung

Mobilitätserziehung an der KGS Kornelimünster
Im Laufe der letzten Jahre (2017 – 2019) haben wir ein umfassendes Mobilitätskonzept entwickelt.
An dieser Stelle schon einmal ein herzlicher Dank an die Kampagne „FahrRad in Aachen“ und das
Planungsbüro verkehrskonzept, die in Zusammenarbeit mit der Polizei  in einem groß angelegten
Mobilitätsprojekt maßgeblich an der Entwicklung unseres Mobilitätskonzepts mitgewirkt hat.
Hier ein paar Eindrücke zu einigen Komponenten, die wir in unserem Mobilitätsprojekt, durchgeführt
haben:
Schulwegbegehung unter dem Schwerpunkt „Wahrnehmung, Sehen und Hören“
èZusammen mit Frau Heidemann und Herrn Braun vom Planungsbüro verkehrskonzept sind wir
verschiedene Schulwege abgegangen. Wir haben dabei überlegt, an welchen Stellen wir am besten über
die Straße gehen können, um gut zu sehen und gut gesehen zu werden.
Außerdem haben wir an einigen Stellen gemerkt, dass es auch wichtig sein kann zu hören, ob ein Auto
kommt, nämlich wenn man die Straße nicht gut überblicken kann.
Wir haben auch selbst festgestellt, dass Menschen mit den gelben Warnwesten viel besser gesehen
werden als ohne.


Arbeit am Kinderstadtplan
Wir (Klassen 4a und 4b) haben uns im 3. Schuljahr ganz genau den Kinderstadtplan von
Kornelimünster angeguckt. Wir konnten einzeichnen, wo wir wohnen und welchen Weg wir immer zur
Schule oder zu Freunden gehen. Dabei haben wir manchmal festgestellt, dass es auch bessere Wege gibt.


Fahrradtraining mit Eltern auf dem Schulhof
An mehreren Nachmittagen haben Eltern auf dem hinteren Schulhof ein Fahrradtraining mit allen
Kindern der Schule durchgeführt. Hierzu gab es verschiedene Spiele wie „Schneckenrennen“
und „Reise nach Jerusalem“ und es gab einen kleinen Parcours bei dem die Kinder geübt haben eine
Hand loszulassen oder sich nach hinten umzugucken.

Busschule online
Frau Kirchbrücher vom Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen der
Stadt Aachen hat den 4.-Klässlern gezeigt, wie sie den Busfahrplan lesen können.
Außerdem haben die Kinder alle am Computer geübt, Busverbindungen zu suchen.
Dabei konnten sie zum Beispiel lernen, wo man umsteigen muss. An dem Tag sind auch Fotos gemacht
worden, die jetzt auf dem Flyer der Stadt Aachen zu sehen sind. www.aachen.de/busschule





Verkehrserziehung im Floriansdorf
Die Klasse 3b ist mit dem öffentlichen Bus zum Floriansdorf gefahren und hat dort an einem
Verkehrstraining der Kampagne „FahrRad in Aachen“ teilgenommen. Die Fahrt dorthin allein war schon
spannend, weil auf dem Weg auch umgestiegen werden musste. Dort angekommen wurden die Klasse
in zwei Gruppen aufgeteilt. Abwechselnd durfte eine Gruppe mit ausgeliehenen Fahrrädern ein
Fahrradtraining durchführen, während die andere Gruppe hat etwas zum toten Winkel gelernt.








Stempelaktion Autofasten
Ein bis zweimal im Jahr stempeln wir in Zusammenarbeit mit der Kampagne „FahrRad in
Aachen“ über einen Zeitraum von 2 Wochen auf einem großen Plakat ab, wie wir zur Schule kommen.
Dabei versuchen wir, möglichst auf das Auto zu verzichten oder Elternhaltestellen zu benutzen.
In den Klassen sprechen wir auch darüber, warum dies besser ist.


Elternhaltestelle
Unser Ziel ist es, den direkten Bereich vor der Schule (Abteigarten) autofrei zu halten.
Die Kinder können außerhalb dieser Straße an anderen günstigen Stellen mit dem Auto abgesetzt
werden und können dann noch einen Teil des Weges zu Fuß beschreiten. Dies dient nicht nur der
Verkehrssicherheit rund um die Schule aber auch der Gesundheit der Kinder. Wir haben seit dem Jahr
2018 auch eine offizielle Elternhaltestelle an der Bahnhofsvision in Kornelimünster.
Von dort kann man sehr gut und sicher noch ein Stück zu Fuß zur Schule laufen.
Es wäre schön, wenn diese Elternhaltestelle demnächst noch öfter benutzt würde.

Impressum